Neubau Betriebshof und Betriebsleitstelle Glocksee

Der bestehende Stadtbahnbetriebshof Glocksee soll umgestaltet werden, damit er den künftigen Anforderungen sowohl im Hinblick auf den prognostizierten Fahrgastzuwachs und den Einsatz von 3-Wagen-Zügen als auch einer nachhaltigen Arbeitsstättenstruktur gerecht werden kann.

Dazu soll die im Jahr 1958 erbaute und bis zum Jahr 1980 erweiterte Betriebswerkstatt durch einen Neubau ersetzt werden. Das neue Gebäude soll neben den Arbeitsstätten der Betriebswerkstatt und den zugehörigen Büro-, Sozial- und Lagerräumen auch weitere Büro- und Werkstattflächen sowie eine neue gemeinsame Betriebsleitstelle von ÜSTRA und Regiobus beherbergen.

Die TransTecBau wurde zunächst mit der Bedarfsplanung und anschließend als Generalplaner mit der Planung des Objekts in den Leistungsphasen 1-3 sowie der Projektsteuerung beauftragt. Die Planung der Außenanlagen, das heißt der Gleis- und Straßenanlagen und der zugehörigen technischen Ausrüstung, sowie die Projektsteuerung erfolgt im eigenen Hause.

Die Objektplanung des Gebäudes inkl. der TGA und Tragwerksplanung erfolgt durch Subunternehmer (Planungsgruppe Gestering und weitere).

Neubau der Betriebswerkstatt des Stadtbahnbetriebshofes Glocksee in Form eines Mehrzweckgebäudes mit weiteren Büroflächen und Werkstätten sowie der gemeinsamen Betriebsleitstelle von ÜSTRA und Regiobus. Bedarfsplanungen für Betriebshof und Betriebsleitstelle, Generalplanung Lph. 1-3 HOAI und Projektsteuerung AHO

Zeit

seit 2015 (laufend)

Invest

85 Mio. Euro

Kunde

ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktien­gesellschaft

Auftrag

Generalplaner, Planung, Verkehrs- und betriebstechnische Anlagen HOAI (Gleise und Straßen, Technische Ausrüstung, Vermessung etc. und Projektsteuerung AHO)

Leistungsbereiche

dot-blue Infrastrukturplanung
dot-orange Betriebstechnik
dot-green Projektsteuerung
dot-red Bauherrenaufgaben
dot-yellow Vermessung