+49 511.3995-1000

Hannover, Stadtbahnhaltestelle HCC

_rbggo

Zielstellung der Maßnahme ist der barrierefreie Ausbau der Stadtbahnhaltestelle Hannover Congress Centrum.

Die Haltestelle befindet sich an der östlichen Seite des denkmalgeschützten Theodor-Heuss-Platzes in unmittelbarer Nähe zum namensgebenden Veranstaltungsort. Sie ist die letzte Haltestelle der Linie 11, welche barrierefrei ausgebaut werden soll.

Inhalt der Maßnahme ist die Errichtung eines Mittelhochbahnsteiges in Lage der bisherigen Niedrigseitenbahnsteige. In diesem Zusammenhang werden die Gleisgeometrie angepasst, neue lichtsignal­gesteuerte Querungsstellen eingerichtet sowie die Nebenanlagen auf der West- und Ostseite des Platzes inklusive der dort vorhandenen Bus­haltestellen, Geh- und Radwege und Baumstreifen neu strukturiert.

Generalplaner für Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen HOAI (Hochbahnsteige, Gleise und Straßen, Technische Ausrüstung, Vermessung etc. und Projektsteuerung AHO)

Zeit

2014 bis 2021

Invest

7 Mio. Euro

Kunde

Infrastrukturgesellschaft
Landeshauptstadt Hannover

Auftrag

Generalplaner für Objektplanung Ingenieurbauwerke HOAI (Hochbahnsteige inkl. Verkehrsanlagen, Technische Ausrüstung, Vermessung etc. und Projektsteuerung AHO)

Leistungsbereiche

dot-blue Infrastrukturplanung
dot-orange Betriebstechnik
dot-green Projektsteuerung
dot-red Bauherrenaufgaben
dot-yellow Vermessung